Festkommers

„Das war ganz großes Kino!“

So titelte die Siegener Zeitung über unseren Festkommers, der am 23. März 2019 stattfand. Die Schützenhalle Erndtebrück war bis auf den letzten Platz besetzt. Rund 500 Gäste wollten sich die bunte Zeitreise durch die Geschichte von Schameder nicht entgehen lassen.

 

Wir hatten uns vorgenommen, einen Festkommers der etwas anderen Art zu veranstalten. Und wenn man unseren Gästen und der Presse glauben darf, ist uns das auch gelungen! Auf zwei großen Leinwänden lief ein aufwendig animierter Zeitstrahl, in dem alle wichtigen Ereignisse mit historischen Bildern und Stichpunkten präsentiert wurden. Angefangen im Jahr 1319 mit dem Beginn der Siedlung über die Gründung der zahlreichen Vereine bis hin zur Ankunft der ersten Eisenbahn und der Entwicklung des Industriegebiets. Zur Vorstellung der Vereine hatten sich die Organisatoren etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Kinder aus Schameder erklärten in Videos im Dingsda-Format, welcher Verein im betreffenden Jahr gegründet wurde – und hatten damit die Lacher auf ihrer Seite.

Auf langwierige Reden wurde verzichtet, stattdessen begrüßte das Moderations-Duo Carsten Dreisbach und Kerstin Grünert die Vereinsvorsitzenden zum kurzen Interview auf der Bühne. Auch Schirmherr Bernd Berge und die politischen Ehrengäste Bürgermeister Henning Gronau, Landrat Andreas Müller, Bundestagsabgeordneter Volkmar Klein sowie Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach wurden auf die Bühne gebeten und zeigten sich beeindruckt von dem tollen Programm an diesem Abend.

Ortsvorsteher Tim Saßmannshausen nutzte zum Schluss noch die Gelegenheit, um sich bei allen Organisatoren, Helfern und Sponsoren ausdrücklich zu bedanken. Als letztes Highlight betrat das Männerballett die Bühne, bevor der gemütliche Teil des Abends an der Theke eingeläutet wurde.

Es war ein rundum gelungener Abend – so kann das Jubiläumsjahr weitergehen!

Fotos: Björn Weyand / Siegener Zeitung

 

Hier gehts zu den Zeitungsberichten:

„Das war ganz großes Kino!“ – Siegener Zeitung
„Schameder ist eine Schatzkiste für Erndtebrück“ – Westfalenpost
„Festkommers von Schameder setzt Maßstäbe“ – Wittgensteiner Wochenpost

 

Fotos: Nadine Müller-Kovacs